VAMED

Das weltweit tätige Gesundheitsunternehmen lud den Club der Handelsräte in die St.Martins Therme & Lodge

Das international tätige Unternehmen mit Wiener Konzernzentrale deckt die gesamte Wertschöpfungskette von Entwicklung über Planung bis zu Errichtung und Management im Gesundheitswesen ab. Zu einer eindrucksvollen Darstellung ihrer Aktivitäten hat die Geschäftsführung der Vamed die Handelsräte in das von ihr realisierte und geführte Wellnesshotel St.Martins Therme & Lodge im Burgenländischen Frauenkirchen ein, eines von mehr als 500 Gesundheitsprojekten in 60 Ländern.


Zuvor gab es noch einen Abstecher in die unberührte Landschaft des Nationalparks am Neusiedlersee mit seiner Vogelvielfalt und der einzigartigen Vegetation. Nach der anschließenden Besichtigung des Spas direkt an einem idyllischen See - gleichermaßen erholsames und exklusives Refugium wie auch Ausgangspunkt für Abenteurer - gab das Vamed Management, allen voran Dr. Johann Strahlhofer (VAMED Engineering, VE) und Mag. Ludwig Bichler, Konzernsprecher, Einblick in die Aktivitäten des Konzerns.

Clinics & Hospitals

Seinen Ursprung hat das Unternehmen im Bereich der Akutversorgung, wo es international führend ist. Gemeinsam mit Partnern verwirklich Vamed Großprojekte in den Bereichen Entwicklung, Errichtung und Betriebsführung von Krankenanstalten, inklusive Realisierungs- und Finanzierungsmodellen auf, die individuell zugeschnitten die Ansprüche der Kunden. Eines der bekanntesten und größten Projekte ist das Wiener Allgemeine Krankenhaus, AKH. In vielen weiteren  afrikanischen Krankenhäuser in Gabun, Ghana, Lybien, in asiatischen Ländern etc. arbeitet Vamed ebenso wie in Wien mit lokalen Partnern zusammen.
.
Die Einrichtungen für Rehabilitation haben das Ziel, krankheits- oder unfallbedingten Einschränkungen von Patienten so weit als möglich zu minimieren um ihnen eine umfassende Teilnahme am Leben der Gemeinschaft zu ermöglichen. Zu den bestehenden Einrichtungen Neurologisches Therapiezentrum Kapfenberg, Neurologisches Rehabilitationszentrum Rosenhügel, Therme Wien MED, Rehabilitation für Orthopädie des Krankenhauses Oberndorf und dem onkologischen Rehabilitationszentrum Sonnberghof  konnten im Sommer 2010 zwei neue Rehazentren eröffnet werden: die Reha-Klinik Montafon in Schruns und das Neurologische Therapiezentrum Gmundnerberg in Altmünster, das zu den modernsten Rehabilitationseinrichtungen Europas zählt.

Wellness & Prävention

Mit eindrucksvollen Projekte und Konzepte im Bereich Thermenlandschaft, von der Generalplanung über die begleitende Kontrolle bis zum Management hat sich Vamed inzwischen ebenfalls einen Namen gemacht. Wellnesszentren, die in die Thermen integriert wurden, bieten umfangreiche Anwendungen, um das physische, mentale und spirituelle Wohlbefinden der Besucher zu heben.
In den Präventionseinrichtungen trachtet man den Gesundheitszustand der Besucher derart zu verbessern, dass künftige Akutbehandlungen vermieden werden können.


Derzeit managet Vamed insgesamt 54.000 Betten weltweit und unterhält 170 Kontrakte in 48 Ländern und hat im Jahr 2010 einen Umsatz von rund 713 Mio Euro erzielt.

Das Gesundheitswesen geht bei Vamed aber über die Bereiche Krankenanstalten oder Thermenlandschaften weit hinaus: Forschung und Entwicklung sind wichtige, zentrale Teilbereiche innerhalb unseres Leistungsangebotes. Durch unsere langjährige Erfahrung in diesen Bereichen blicken wir gemeinsam mit unseren Kunden und Partnern auf zahlreiche erfolgreiche Projekte zurück: vom Laborgebäude über Forschungszentren für verschiedene medizinische Fachgebiete bis zu medizinische Fakultäten von Universitäten.

 

 

Sponsors

Der CDH wird unterstützt von:

 

 

Für weitere Informationen kontaktieren Sie bitte: office@handelsraete.com