Andritz Hydro

Der Club besuchte einen der weltweit führenden Anlagenbauer für Wasserkraftwerke und die Papierindustrie.

Besuch bei der Andritz Hydro GmbH in Weiz.

Auf dem Weg von Wien nach Weiz (in der Nähe von Graz) wurden die Handelsdelegierten von Herrn Michael Sommer (Senior Sales Manager, Andritz Hydro) begleitet, der sich nicht nur als charmanter Gastgeber, sondern auch als profunder Fremdenführer entpuppte und seine Gäste mit Wissenswertem über die Region und berühmte Söhne der Steiermark unterhielt.

Im Andritz-Werk angekommen, wurden die Mitglieder des CdH von Dr. Harald Heber, Mitglied des Andritz Hydro Executive Boards, herzlich willkommen geheißen, der auch das Unternehmen in einer Präsentation vorstellte, gefolgt vor einer Präsentation der Andritz Pulp and Paper, einer weiteren Andritz-Division, durch ihren Vizepräsidenten Herrn Bjørn Hansen.

Weltweiter Marktführer

Die ANDRITZ-GRUPPE ist einer der weltweit führenden Lieferanten von kundenindividuell maßgeschneiderten Anlagen, Systemen und Dienstleistungen für Wasserkraftwerke, für die Zellstoff- und Papierindustrie, die Stahlindustrie sowie andere Spezialindustrien (Fest-Flüssig-Trennung, Futtermittel und Biomasse).

Der Hauptsitz der Gruppe, die weltweit rund 13.000 Mitarbeiter beschäftigt, befindet sich in Graz, Österreich. ANDRITZ verfügt über mehr als 150 Produktionsstätten sowie Service- und Vertriebsgesellschaften auf der ganzen Welt. Durch die erfolgreiche Expansionspolitik der ANDRITZ-GRUPPE. wurden zahlreiche Unternehmen mit ergänzendem Produktportfolio erworben und bilden neben dem organischen Wachstum über Forschung und Entwicklung eine wichtige Komponente des Unternehmenswachstums.

Ca. 25% des Auftragseingangs wird von Andritz Pulp & Paper erwirtschaftet, das Anlagen zur Produktion aller Arten von Zellstoff und bestimmter Papier-Arten baut. Etwa 50% des Auftragseingangs kommt von Andritz Hydro, dem Spezialisten für Elektromechanische Ausrüstung für Wasserkraftwerke und Pumpen. ANDRITZ HYDRO ist ein globaler Anbieter von elektromechanischen Ausrüstungen und Service-Leistungen (?water-to-wire?) für Wasserkraftwerke und einer der weltweit größten Anbieter im Markt für hydraulische Stromerzeugung mit einer führenden Position im Wachstumsmarkt der Kraftwerkserneuerung.

Wasserkraft deckt derzeit etwa 20% des Welt-Strombedarfs ab. Die meisten mittelfristigen Schätzungen gehen davon aus dass der zukünftige Weltbedarf durch eine Mischung aus verschiedenen neuen, erneuerbaren Energien und fossilen Ressourcen abgedeckt werden wird. Aber angesichts der derzeitigen Aussichten, des Bewusstseins der zunehmenden globalen Erwärmung ist zunehmender politischer Widerstand gegen fossile Brennstoffe zu erwarten. Demzufolge sollte die Nachfrage nach Energie aus Wasser steigen.

170 Jahre Erfahrung mit Turbinen

Andritz Hydro kann auf mehr als 170 Jahre Erfahrung in der Herstellung von Turbinen zurück blicken mit über 30.000 weltweit installierten Turbinen und hält damit einen Weltmarktanteil von 70%. Der Bereich Compact Hydro liefert Produkte und Services für kleine und mittlere Wasserkraftwerke mit bis zu 30 MW Power Output. Der Bereich Large Hydro des Weltmarktführers Andritz liefert schlüsselfertige Wasserkraftwerke Service-Leistungen für neue Wasserkraftwerke. Zusätzlich werden Sanierungen und Modernisierungen bestehender Anlagen. Weitere Tätigkeitsbereiche sind die Entwicklung, Planung und Herstellung von Pumpen für spezielle Anwendungen (z.B. für den Wassertransport, im Energiesektor sowie in der Zellstoff- und Papier-Industrie) sowie von Turbogeneratoren für Gas- und Dampfkraftwerke.

Erzeugung im Oststeirischen Hügelland

Nach den überaus interessanten Firmenpräsentationen führten Dr. Walter Scheidl (Vizepräsident und Chief Engineer der Hydro Generators) und Herr Sommer die in zwei Kleingruppen geteilte 42 Kopf-große Delegation durch die Fertigung in Weiz. Die Fabrik Nord hat eine Fläche von etwa 100.000 m², wobei 60.000m² Produktionshallen mit Biege-, Schleif-, Präge- und Bohrmaschinen sowie Testgeräten ausmachen und rund 18.000m² die Büroräumlichkeiten einnehmen.

Die Fertigung, wo verschiedenste Teile von Generatoren hergestellt werden, um dann vor Ort zusammen gebaut zu werden, erweckte großes Interesse bei den Handelsräten. Trotz der teilweise immensen Größe der Metallteile wird immer noch einiges von Hand gemacht.

Zum Ausklang des Tages lud die Geschäftsführung von Andritz den Club der Handelsräte in eine Steirische Buschenschank ein, eine typisch Österreichische Gastwirtschaft, wo wir den Tag in gemütlicher Atmosphäre ausklingen ließen.

Sponsors

Der CDH wird unterstützt von:

 

 

Für weitere Informationen kontaktieren Sie bitte: office@handelsraete.com