Reise nach Györ

Highlight des Besuches war ein Besuch bei Audi Hungaria. Anschließend wurde das UNESCO Weltkulturerbe Pannonhalma besichtigt, inklusive Führung durch den Weinkeller.

Im Ungarischen Audi-Werk wurden den Handelsdelegierten nach einer Unternehmenspräsentation inklusive Imagefilm in einer 1 ½ stündigen Werksführung die hochmoderne Motoren- und Autoproduktion von Audi präsentiert.

Ende 2010 waren bei der AUDI HUNGARIA MOTOR Kft. 6.138 Mitarbeiter beschäftigt. Audi Hungaria produzierte 2010 insgesamt 1.648.030 (2009: 1.383.909) Motoren. Zudem wurden 38.541 Automobile (2009: 32.603) gefertigt. Die Aussichten für den weiteren Geschäftsverlauf der kommenden Jahre sind ebenfalls ausgesprochen positiv: Im September 2010 kündigte Audi Vorstandvorsitzender Rupert Stadler an, dass Audi in den nächsten Jahren rund EUR 900 Mio. in den Automobilbau am Standort Györ investieren und damit das Werk über die bereits bestehende Motoren- und Automobilproduktion hinaus zu einer vollwertigen Produktionsstätte erweitern werde. Von 2013 an sollen in Györ 125.000 Automobile pro Jahr vom Band rollen. Auch die Mitarbeiterzahl wird in den nächsten Jahren deutlich erhöht werden.

Im Anschluß an die Audi-Werksführung in Györ stand ein Besuch der Benediktiner-Abtei Pannonhalma am Programm. Pannonhalma hat eine 1000-jährige Geschichte und ist seit 1996 UNSESCO-Weltkulturerbe. In einer lebendigen Führung wurde den Handelsräten die Historie der Abtei erläutert. Abgerundet wurde der CdH-Juni Event mit einer Führung durch das moderne Presshaus der Abtei und einer Verkostung von hauseigenen Weinen.

Wir danken der Ungarischen Botschaft sehr herzlich für die Organisation des eindrucksvollen Ausfluges nach Györ.

Sponsors

Der CDH wird unterstützt von:

 

 

Für weitere Informationen kontaktieren Sie bitte: office@handelsraete.com