Donau Uni Krems

Unser Besuch in der Donau-Universität in Krems

Am 10. November 2005, einem schönen Spätherbst-Tag, trafen wir uns auf dem Schwedenplatz um 9:30 Uhr. 27 unserer Club-Mitglieder ließen sich nicht die Möglichkeit entgehen, den letzten Ganztages-Termin des Clubs zu erleben. Nach einer angenehmen Fahrt erreichten wir um 10:00 Uhr Krems/Stein, wo wir beim Eingang der Donau-Universität von Herrn Gegenhuber abgeholt wurden. Herr Prof. Dr. Kramer - der neue Rektor der Universität - begrüßte uns in den vorbildlich restaurierten und umgebauten Räumlichkeiten der ehemaligen Tabakregie. In einem äußerst interessanten und lebendigen Vortrag wurden wir über die wichtigsten Aufgaben und Ziele dieser noch jungen Universität informiert. Ein wichtiger Auftrag stellt für die Donau-Universität die gesellschaftliche und wirtschaftliche Entwicklung der Kernregion CENTROPE dar, wofür der Standort Krems mit seiner offenen und geschichtsträchtigen Atmosphäre den geeigneten Standort für diese Aufgabe darstellt. Anschließend wurden wir im Namen der Stadt Krems von Herrn Vizebürgermeister Mag. Derler willkommen geheißen, der die Vorzüge der Stadt und ihrer Umgebung in Bezug auf Wissenschaft, Kultur und Wirtschaft hervorhob. Herr Mag. Miernicki von ecoplus zeigte in einer interessanten und aussagekräftigen Präsentation die Vorzüge von Niederösterreich als einen attraktiven Wirtschafts- und Investitionsstandort auf. Frau Univ. Prof. Dr. Ada Pellert - Vizerektorin der Donau Universität Krems - informierte ausführlich über das Weiterbildungsangebot der Universität im internationalen Umfeld. Diesen interessanten Vorträgen folgten lebhafte Diskussionen und Gespräche, die beim anschließenden Buffet fortgesetzt wurden, und so intensiv waren, dass wir Mühe hatten, den nächsten Punkt unseres Programms termingerecht zu erreichen. Auf allgemeinen Wunsch konnten wir eine kurze Besichtigung des Universitätsgeländes mit den harmonisch gestalteten modernen Erweiterungsbauten einschieben, bevor wir mit dem Bus die Weiterfahrt nach Göttweig antraten. Von Vizebürgermeister Mag. Derler wurde zum Abschluß die Einladung ausgesprochen, die Stadt Krems und Umgebung zu einem anderen Termin zu besichtigen.
Nach kurzer Fahrt bei strahlendem Wetter kamen wir im Stift Göttweig an, wo wir die Möglichkeit hatten, die graphische Sammlung zu bewundern und von der Arbeit, der im Graphik-Bereich tätigen Außenstelle der Donau-Universität, unter fachkundiger Führung unterrichtet. Abschließend konnten wir nach einem Rundgang im Stift einen Eindruck von den Kostbarkeiten des Stiftes gewinnen und bei untergehender Sonne die Schönheit und Vielfältigkeit der Gegend bewundern. Ein in wirtschaftlich und kulturell interessanter und unvergesslicher Termin ging zu Ende und wir traten die Rückreise nach Wien an.

Sponsors

Der CDH wird unterstützt von:

 

 

Für weitere Informationen kontaktieren Sie bitte: office@handelsraete.com