OMV

Der CdH besuchte im Februar 2012 das Headquarters der OMV in Wien. Mag. Manfred Leitner (OMV Vorstand Raffinerien und Marketing) präsentierte die Strategie 2021 der OMV. Danach stand Herr Mag. Leitner für weitere Fragen zur Verfügung.

In einem spannenden Vortrag präsentierte Mag. Leitner den zahlreich erschienen Handelsräten den Konzern und seine Strategie.

Mit einem Konzernumsatz von EUR 23,32 Mrd und einem Mitarbeiterstand von 31.398 im Jahr 2010 ist die OMV Aktiengesellschaft eines der größten börsennotierten Industrieunternehmen Österreichs. Im Bereich Exploration und Produktion ist OMV in den zwei Kernländern Rumänien und Österreich aktiv und hält ein ausgewogenes internationales Portfolio. Im Bereich Raffinerien und Marketing verfügt OMV über eine jährliche Raffineriekapazität von 22,3 Mio t und über rund 4.700 Tankstellen in 13 Ländern inklusive Türkei.

Im Bereich Gas und Power hat OMV in 2010 in etwa 18 Mrd m3 Gas verkauft. OMV betreibt in Österreich ein 2.000 km langes Gaspipelinenetz mit einer vermarkteten Kapazität von rund 89 Mrd m3 im Jahr 2010. Der Central European Gas Hub zählt mit ca. 34 Mrd m3 jährlichem Handelsvolumen zu den wichtigsten Gashubs Kontinentaleuropas. Mit einem Anteil von 97% an Petrol Ofisi, Türkeis führendem Unternehmen im Tankstellen- und Kundengeschäft, hat OMV ihre Position weiter gestärkt.

OMV Strategie 2021: Profitables Wachstum

Das neue OMV Vorstandsteam präsentierte im September 2011 in Istanbul die Strategie 2021 "Profitables Wachstum"  - basierend auf den Säulen "Wachstum - Integration - Veränderung - Performance". Die OMV wird sich in den kommenden Jahren zu einem integrierten, auf Öl und Gas fokussierten Unternehmen mit deutlich verbesserter Profitabilität und starkem Wachstumskurs im Upstream-Bereich entwickeln. Das Upstream-Geschäft E&P, die Exploration und Produktion von Öl und Gas, wird einen deutlich größeren Stellenwert einnehmen. Im Gasgeschäft - von der Gasgewinnung, dem Gastransport bis hin zur Gasvermarktung wird die OMV ebenfalls stark wachsen. Die geplante Nabucco Gas Pipeline wird die OMV Märkte, von Gasfeldern im kaspischen Raum und im Mittleren Osten mit unseren Downstream-Märkten in der Türkei über Rumänien bis hin nach Baumgarten in Österreich verbinden. Von Baumgarten aus erreichen wir ganz Europa. Moderne Gaskraftwerke werden unser Portfolio ergänzen. Der Bereich R&M (Raffinierien und Marketing) wird weiterhin ein wichtiger Geschäftsbereich bleiben, aber in seiner relativen Bedeutung im Portfolio deutlich kleiner sein. Das OMV Portfolio wird erheblich geschärft und die Performance weiter gesteigert, um die  Herausforderungen der Zukunft optimal zu bewältigen.

Die Eckpfeiler der OMV Strategie auf einen Blick:

* Wachsender Upstream-Bereich
* Integriertes Gasgeschäft 
* Restrukturiertes Downstream Öl-Geschäft
* Performance-Verbesserung im gesamten OMV Konzern

Abgerundet wurde dieses Business Breakfast durch ein reichhaltiges Buffet, das dankenswerterweise von der OMV zur Verfügung gestellt wurde.

Wir danken Frau Mag. Mittermair-Weiss (Head of Public Affairs, OMV) sehr herzlich für die Organisation dieses CdH Business Breakfasts und Herrn Mag. Leitner (OMV Vorstand R&M) für die eindrucksvolle Präsentation.

Sponsors

Der CDH wird unterstützt von:

 

 

Für weitere Informationen kontaktieren Sie bitte: office@handelsraete.com