Neujahrsempfang

Headquarters Austria lud die Handelsräte zum Neujahrsempfang

Leo Hauska, Plattform Headquarters Austria und CdH-Partner, konnte beim traditionellen Neujahrsempfang, zu denen auch die Handelsräte geladen waren, über 140 Gäste im Hotel Sacher begrüßen.

In ihrer Eröffnungsansprache nahm die Präsidentin der Wiener Wirtschaftskammer, Brigitte Jank, auf den Headquartersstandort Wien Bezug, aber auch auf die politischen und wirtschaftlichen Rahmenbedingungen in Österreich.

Rund 300 Unternehmen haben ihr Osteuropa-Headquarters in Österreich errichtet, darunter 28 Fortune-500Firmen. Mehr als 1.000 internationale Firmen wie Siemens, Beiersdorf, Eli Lilly, Henkel oder FedEx koordinieren ihre CEE-Geschäfte von Österreich aus. Rund 40 internationale Institutionen mit Mittel- und Osteuropa-Bezug haben ihren Sitz in Österreich. Gerade in Krisenzeiten ist eine sichere Basis wie Österreich als Ausgangspunkt für ein langfristig ausgerichtetes Business von großem Vorteil.

Ein anderer Wettbewerbsvorteil Österreichs, den Frau Jank erwähnte, ist die moderate Besteuerung: In Österreich zahlen Kapitalgesellschaften nur 25 Prozent Körperschaftssteuer - und keine Vermögens- oder Gewerbesteuer. Weiters hat die Gruppenbesteuerung für Holdings europaweit Vorbildcharakter. Für regionale Headquarters bringt das mehr Wettbewerbsfähigkeit im Konzern und vermindert das Risiko beim Aufbau neuer Märkte.

Darüberhinaus kam Präsidentin Jank auch auf die Rolle der Wirtschaftskammer als wichtigster Bildungspartner für die Unternehmen zu sprechen. Die Wirtschaftskammerorganisation ist der wichtigste Qualifizierungspartner zum Nutzen der Mitglieder und  aktiver Wissensvermittler in allen Belangen der Wirtschaft.

Danach gab Leo Hauska einen kurzen Überblick über die für dieses Jahr geplanten Aktivitäten von Headquarters Austria, beginnend mit einer Untersuchung über das Networking-Verhalten von Headquarters - ein Thema, das auch die Basis für den kommenden Headquarters Kongress im März 2014 darstellt. 

HQ Austria ist eine unabhängige, überparteiliche, von der Wirtschaftskammer und ABA-Invest in Austria unterstützte Organisation mit dem Ziel, Headquarters-spezifische Probleme zu lösen. Sie unterstützt Manager bei der Organisation und Führung von Unternehmenszentralen und der Durchsetzung gemeinsamer Interessen. In Zusammenarbeit mit externen Organisationen und Experten leistet sie Beiträge zu aktuellen Fragen und Entwicklungen rund um regionale und globale Headquarters.

 

Sponsors

Der CDH wird unterstützt von:

 

 

Für weitere Informationen kontaktieren Sie bitte: office@handelsraete.com