iconvienna

Empfang im frisch eröffneten Wiener Luxus-Hotel Kempinski

Zum Auftakt  der iconvienna, dem European Business and Investment Forum,  luden DI Dr. Gerhard Hrebicek, Präsident der iconvienna, Gastgeber Dieter Bischoff, Division Manager des Palais Hansen Kempinski Wien und CdH-Präsident Ron Willis zu einer Reception ins Kempinski um Einblicke in das neu eröffnete Hotel und die bevorstehende Konferenz zu geben.

Das Palais Hansen Kempinski Wien - ursprünglich als Hotel für die Weltausstellung 1873 in Wien erbaut - besticht durch das historische Gebäude und die moderne Architektur, direkt an der berühmten Ringstraße, im Herzen Wiens. Das denkmalgeschützte Haus beherbergt 152 elegante Zimmer und Suiten, zwei Restaurants und drei Bars, einen Spa- und Fitnessbereich sowie Konferenzräume, einen Ballsaal und die größte Hotel Cigar Lounge der Stadt. Für die zweieinhalbjährige behutsame Restaurierung und den Innenausbau zeichnen der Wiener Architekt Boris Podrecca, das österreichische Atelier Hayde Architekten sowie der Designer Jean-Claude Laville verantwortlich, wie Dieter Bischoff den Gästen erzählte.

Zu diesem charmanten Abend waren sowohl Mitglieder des Clubs der Handelsräte gekommen, als auch Speaker der bevorstehenden Konferenz iconvienna und Teilnehmer der selben. Die iconvienna, die von 25.-26. April stattfand, ist ein exklusives Networking Event, bei dem Regionsvertreter und Top-Entscheidungsträger aus Politik, Wirtschaft, Wissenschaft, internationalen Organisationen und den wichtigsten Medien zusammenkommen.

iconvienna ist eine Organisation, die sich auf die Förderung von Wirtschaftskontakten zwischen österreichischen und internationalen Unternehmen bzw. Regionen aus dem CEE-Raum und Russland spezialisiert hat. Top-Entscheidungsträger aus Politik und Wirtschaft, Regionsvertreter und internationale Experten aus Zentral-, Ost- und Südosteuropa, der Türkei und den USA diskutierten über aktuelle Trends, innovative Ideen, wichtige Entwicklungen und bewährte Erfolgsfaktoren - über Europas Rolle und Herausforderungen im globalen Innovationswandel, Innovatives Ressourcen Management, regionale Zusammenarbeit und Projektgeschäfte zwischen Ost und West, oder Projektfinanzierung und Internationale Finanzierungsmodelle für Intellectual Property. CdH-Präsident Willis war unter anderem Diskutant in einer Podiumsdiskussion zum Thema "Verpasst Österreich die 3. Industrielle Revolution?".

Foto credit: Katharina Schiffl

Sponsors

Der CDH wird unterstützt von:

 

 

Für weitere Informationen kontaktieren Sie bitte: office@handelsraete.com